Vegetarische Ernährung

(bzw. vegane Ernährung, fleischloses Essen, usw.)

Vegetarismus, also Ernährung ohne Fleisch, ist nichts Neues.

Allerdings haben sich die Begriffe, bzw. was man/frau darunter versteht, im Laufe der Zeit doch sehr verändert.

Gab es noch vor einem Jahrhundert Begriffe wie: Frugivoren, Gemischtkostler usw. (siehe z.B. die "etwas bissige" Geschichte „DR. KNÖLGES ENDE“ von Herrmann Hesse), so spricht man heute eher von Vegetariern und Veganern. Doch auch hier haben sich die Begriffe verschoben.

Was noch vor wenigen Jahrzehnten ein „Ovo-Lacto-Vegetarier war, also ein Mensch der zwar keine toten Tiere isst, aber Eier, Milch und Honig nicht verschmäht, ist heute ein „Vegetarier“, und was früher der "Veganer" war, also jemand der nichts Gekochtes zu sich nimmt (natürlich auch weder Fleisch, Fisch noch Tierprodukte, wie z.B. Leder benutzt), ist heute jemand, der eben außer Fleisch und Fisch auch noch auf alle Tierprodukte verzichtet (s.u.)

Ich möchte auf dieser Seite keine „Begriffspalterei“ betreiben, sondern grundsätzlich dazu auffordern kein Fleisch (oder immer weniger Fleisch) bzw. keine toten Tiere zu essen, und auch ein paar (von mir zusammen getragene --> s.u.) Argumente zum Thema aufzählen.

Vegetarier zu sein oder zu werden, bedeutet nicht nur eine besondere Ernährung, sondern auch eine bestimmte Lebensweise. Dabei bilden die Vegetarier keine einheitliche Gruppe von Menschen, da Gründe und Ziele ihrer Ernährungsweise recht unterschiedlich sind:

Zum einen spielen gesundheitliche Aspekte eine große Rolle und werden auch als therapeutische Maßnahme bei Zivilisationskrankheiten z. B. Übergewicht eingesetzt. Früh genug angefangen, können sie diese teilweise sogar verhindern.

Aus ernährungsphysiologischer Sicht wird durch eine weitgehend fleischfreie Ernährung auch die Fett- und Eiweißaufnahme verringert, was ebenfalls der Gesundheit zu gute kommt, da die meisten Menschen von diesen Nährstoffen zu viel aufnehmen und somit langfristig Gefahr laufen an Zivilisationserkrankungen wie z. B. Diabetes, Gicht, Fettstoffwechselstörungen etc. zu erkranken.

Weitere Gründe sind z. B. der Wunsch die Schadstoffaufnahme durch gezielte Nahrungsmittelauswahl zu verringern oder auch ökologische Gründe, natürliche Ressourcen der Natur zu schonen.

Beweggründe einer vegetarischen Ernährungsform können auch religiöser sowie ethischer Natur sein.

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

DIE POSITIVEN AUSWIRKUNGEN DER VEGETARISCHEN ERNÄHRUNGSWEISE

(und ein paar Argumente und Tipps gegen Vorurteile)

Die vegetarische Ernährung

  • Schützt z.B. über 75 % des Amazonas-Regenwaldes vor der Rodung für Weideflächen
  • Ist eine Lösung für den Hunger in der Welt: Jährlich werden 3,5 Mio. Hektar Land verfügbar. Jährlich werden fast 800 Mio. Tonnen Getreide verfügbar (die Hälfte des weltweiten Getreidevorrats)
  • Verbraucht 2/3 weniger fossile Brennstoffe als zur Fleischerzeugung nötig
  • Reduziert die Verschmutzung durch unbehandelte tierische Exkremente (z.B. Gülle)
  • Schafft reinere Luft (Vermeidung u.a. der Emission von Abgasen, die bei der Verdauung im Tiermagen entstehen)
  • Spart z.B. jährlich 4,5 Tonnen Emissionen pro US-Haushalt
  • Stoppt 80 % der globalen Erwärmung
  • Spart bis zu 70 % Wasser
  • Senkt den Blutdruck
  • Senkt den Cholesterinspiegel
  • Vermindert das Risiko von Typ-2-Diabetes
  • Beugt Schlaganfall vor
  • Heilt Arteriosklerose
  • Reduziert das Risiko für Herzkrankheiten um 50 %
  • Beugt vielen Formen von Krebs vor
  • Stärkt das Immunsystem
  • Erhöht die Lebenserwartung
  • Fördert eine gesunde Verdauung
  • Verringert Agressionen
  • Verbessert die persönliche Ausstrahlung (Aura) des Menschen
  • Fördert keinen Magel an Vitamin B12 (zumindest bei Ovo-Lacto-Vegetariern)
  • Erzeugt Eiweissmangel (Nüsse, Hülsenfrüchte, Getreide, Tofuprodukte essen!)
  • Fördert Eisenmangelerscheinungen (Hülsenfrüchte und z.B. Getreide mit Vitamin C kombinieren)
  • Hat nichts mit Jodmangel zu tun [z.B. Algen essen (kein Witz, richtig zubereitet schmecken manche Sorten prima) oder Jodsalz benutzen oder einfach öfter ans Meer fahren, der Körper nimmt Jod auch durch die Luft auf]
  • Schmeckt nicht (kommt mal zu mir zum Essen)

     

    Links:

    Internationale Vegetarier-Union (IVU)

    Europäische Vegetarier Union (EVU)

    Vegetarierbund Deutschland e.V. (VEBU)

Verschiedene Arten der vegetarischen Ernährung

Ovo - Lacto - Vegetarier
- ernähren sich ohne Fleisch und Fisch, nehmen aber neben pflanzlichen Lebensmitteln auch Eier, Milch, Milchprodukte und Honig zu sich
- versuchen Schlachtabfallprodukte wie z.B. Gelatine zu meiden
- größte Gruppe der Vegetarier
Lacto - Vegetarier
- weder Fisch noch Fleisch noch Eier, neben pflanzlicher Kost aber auch Milch und Milchprodukte
Ovo - Vegetarier
- essen zusätzlich zu pflanzlichen Lebensmitteln auch Eier aber keine Milch oder Milchprodukte
Veganer
- ausschließlich pflanzliche Produkte
- lehnen oftmals auch tierische Produkte wie Pelze, Leder, Wolle und Seide ab
- radikale Tierschützer sind Hauptvertreter dieser Gruppe  
Halbevegetarier
- lehnen rotes Fleisch ab, essen aber Geflügel und Fisch
Pesci - Vegetarier
- essen kein Fleisch, aber dafür Fisch
Pseudovegetarier
- meist Kinder, die aus Gründen des Tierschutzes für einige Zeit auf Fleisch verzichten
Semi - Vegetarier
- isst weniger Fleisch als andere
Fruitarier
- essen nur Früchte, Nüsse und Samen
- glauben, dass es falsch ist, eine Pflanze zu töten, indem man sie entwurzelt oder ihre Blätter abreißt
Herbivore
- isst hauptsächlich Gras und junge Triebe

---------------------------------------------------------------------------------

"Flexitarier" (las ich letztens) - ist wohl sowas wie ein "Semi- Vegetarier" (isst gelegentlich Fleisch) und um die Verwirrung nun noch Vollständig zu machen, soll es noch

"Instinctos" geben, die alles roh essen, auch Fleisch (und was weiß ich nicht noch alles, hauptsache "Natur" belassen und der Nase nach)!  ;-)

Quellen: Ich habe das alles aus den verschiedensten Quellen + eigener Erfahrung + Wissen + Erinnerung zusammengetragen und kann insofern da keine genauen Angaben machen. Wer da mehr wissen will, muss sich schon selbst die Mühe machen und eigene Nachforschungen betreiben. Ich bin von der Richtigkeit überzeugt.

 

 

Website gratis erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen